KUNDEN

Faktenblatt institutionelle Investoren

Ich bin ein Textabschnitt. Klicke hier, um dein      

Ausgangslage

Mit dem zunehmenden Bewusstsein institutioneller Investoren für die Bedeutung von Klimarisiken ihrer Investitionen wächst der Handlungsbedarf im Bereich Immobilien. Dies insbesondere im Hinblick auf den stetig steigenden regulatorischen Druck auf Investoren, der auch zur Ergreifung freiwilliger Massnahmen führen soll. Eine Mitgliedschaft bei Green Building Schweiz ermöglicht es institutionellen Investoren, diesen Herausforderungen zu begegnen.

Adressiert werden dabei primär institutionelle Investoren aus dem Bereich berufliche Vorsorge (private und öffentliche                                        Pensionskassen sowie Sammeleinrichtungen). Zudem werden Versicherungen als bedeutende langfristige Investoren im Immobilienbereich angesprochen.

 

Vorteile einer Mitgliedschaft

Green Building bietet seinen Mitgliedern eine Plattform zum Wissensaustausch und zur Meinungsbildung. Dabei stehen nicht nur institutionelle Investoren miteinander im Dialog, sondern Mitglieder profitieren von den Netzwerken und vom Knowhow diverser Mitglieder und Experten aus der Bauwirtschaft.

Der Verein Green Building pflegt dabei eine enge Partnerschaft mit dem Start-Up Lookthrough AG aus Zürich. Die Lookthrough AG hat sich auf die moderne Auswertung von Immobilienparks anhand relevanter Nachhaltigkeitskriterien spezialisiert. Das Start-Up profitiert dabei vom Knowhow des Vereins Green Building und die Mitglieder des Vereins von günstigeren Konditionen bei der Bewertung ihrer Immobilien. Konkret ist für Mitglieder von Green Building die Auswertung der ersten fünf Gebäude durch Lookthrough kostenlos.

Folgende Aufgaben und Kompetenzen

stehen dabei im Vordergrund:

  • Erfahrungs- und Wissensaustausch unter institutionellen Investoren und Anbietern. Dies mittels Workshops und virtuellen Treffen;

  • Schaffung eines Netzwerkes zwischen institutionellen Investoren und Anbietern;

  • Auswertung des Immobilienparks in Zusammenarbeit mit Lookthrough AG zu vergünstigten Konditionen;

  • Mitwirkung an Auswertungsoptionen, Vergleichsmöglichkeiten und Prognosen. Mitwirkung an der Erarbeitung eines Labels;

  • Aufzeigen und Erarbeitung von Best Practices in sämtlichen Bereichen von nachhaltigen Bauprojekten;

  • Weiterentwicklung von innovativen Modellen zur Optimierung von Immobilien;

  • Kanalisierung von Bedürfnissen institutioneller Investoren in Bezug auf die Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen und NGOs;

  • Lobbying/Einflussnahme zu Green Building Themen nach Absprache der Mitglieder in Bezug auf Politik und NGOs.

 

Arbeitsgruppenbildung

Um das Angebot optimal auf die Bedürfnisse der Investoren auszurichten, werden zukünftig zwei Arbeitsgruppen gebildet.

In der ersten Arbeitsgruppe steht die Vermittlung von Grundlagen bzw. Spezialthemen zur Nachhaltigkeit bei Immobilien im Vordergrund. Dabei steht insbesondere der Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern im Vordergrund. Einerseits wird grundsätzlich eine Plattform geboten und andererseits werden interne Vorträge und Beiträge organisiert.

In der zweiten Arbeitsgruppe steht die Anwendung des Wissens im Vordergrund. In dieser Gruppe werden beispielsweise Standards zur Erhebung und Bewertung von Immobilien erarbeitet oder konkret CO2-Senkungs- massnahmen diskutiert und implementiert. Zudem kann die Gruppe als kompetentes Sprachrohr für institutionelle Investoren gegenüber anderen Anspruchsgruppen wie NGOs oder Politik gemeinsame Positionen entwickeln und mit konzentrierter Macht und Expertise vertreten.

 

Mitgliederbeiträge institutionelle Investoren

Pensionskassen bezahlen als Mitglieder von Green Building Schweiz Mitgliederbeiträge abhängig vom Anlagewert ihres Immobilienportefeuilles. Dabei beläuft sich der jährliche Mitgliederbeitrag für Pensionskassen mit einem Anlagewert des Immobilienportefeuilles von bis zu einer Milliarde Franken auf CHF 1'500.00. Pensionskassen mit einem Anlagewert des Immobilienportefeuilles von bis zu vier Milliarden Franken leisten jährlich CHF 2'000.00. Und für Pensionskassen mit einem Anlagewert des Immobilienportefeuilles über vier Milliarden Franken steht ein jährlicher Mitgliederbeitrag in Höhe von CHF 3'000.00 an. Versicherungen leisten jährlich einen Mitgliederbeitrag von CHF 4'000.00. Dies unabhängig vom Anlagewert des Immobilienportefeuilles.

 

Kontakt

Verein Green Building Schweiz

Geschäftsstelle

Elfenstrasse 19

3006 Bern

info@greenbuilding.ch

 

 

eigenen Text hinzuzufügen und mich zu bearbeiten.