greenbuilding.ch

Grundsätze &
Beispiele

Der Ersatzneubau ist eine wirksame Massnahme, die Energieeffizienz im bestehenden Gebäudepark markant zu verbessern und die Energiekosten drastisch zu senken. Hauseigentümer und Investoren erhalten durch den Verein Green Building Schweiz kompetente Dienstleistungen zur Planung und Realisierung von Ersatzneubauten.

Politik & Recht

Mehr als ein Drittel des nationalen Gesamt-energiebedarfs werden im Gebäudebestand verheizt. Um die Energieeffizienz zu steigern und den Verbrauch fossiler Energien bis 2020 um 20 % zu senken, hat der Bundesrat Aktionspläne festgesetzt. Ergänzend dazu haben die Kantone Mustervorschriften für den Energiebereich (MuKEn) erlassen, wonach Neubauten nur mehr halb so viel Energie benötigen wie im Jahr 2000.

Wissen & Forschung


Im Kanton Zürich nehmen die Ersatzneubauten bereits einen Anteil von rund 25 % an der Wohnbautätigkeit ein. Der Energiebedarf eines neuen Gebäudes ist im Vergleich zu Altbauten mindestens zwei Drittel tiefer. Ökologisch bedeutsam sind zudem das Verdichtungspotenzial und das Ausschöpfen von Nutzungsreserven auf überbautem Bauland sowie ehemaligen Industriearealen

Finanzierung & Förderung

Energieeffizientes Bauen wird am Immobilienmarkt belohnt. Der Marktwert der Gebäude ist höher und die Finanzierung wird durch Banken – beispielsweise mit tieferen Hypothekarzinsen – erleichtert. Die meisten Kantone unterstützen die Zertifizierung von Minergie-Gebäuden. Im Kanton Zürich werden Förderbeiträge ausdrücklich für Ersatzneubauten, die Minergie-P-Standard erfüllen, ausgerichtet.
Verein Green Building Schweiz, Elfenstrasse 19, CH-3006 Bern, Tel +41 (0)31 356 57 70